Diese Seite drucken

Home

23.11.20

Reparatur KW-Antenne


Die Kurzwellen-Antenne auf unserem großen Mast muss trotz fritscher Temperaturen und Corona repariert werden.
Kategorie: Allgemein
Erstellt von: Fabian Schwartau

Wie wir vor kurzem feststellen mussten, hat sich unsere Kurzwellen-Antenne ungewollte gedreht. Und zwar soweit, dass das Koax-Kabel bereits geringfügig unter Spannung stand. Nach einer ersten schnellen Inspektion am vergangenen Samstag haben wir festgestellt, dass sich der Rotor selbst auf seiner Befestigung am Mast gedreht hat. Die Drehung um mehr als 360° riss das Steuerungskabel des Rotors ab (zum Glück nur am Steckverbinder). Am Samstag wurde dann zunächst das Koax-Kabel entlastet indem Kabel von unten nachgeführt wurde.

Heute haben wir uns dem Problem im Detail angenommen, wobei wir festgestellt haben, dass ein Zurückdrehen des Rotors nicht ohne weiteres möglich ist, da dieser dabei zumindest teilweise gelöst werden muss und somit die Integrität der Gesamt-Konstruktion gefährdet wird. Das Gewicht und die Abmaße der Antenne bietet hier doch einen erheblichen Hebel, zudem war es nicht direkt windstill.

Wir haben uns daher entschlossen den Masten samt Antenne zunächst abzulassen und am Dach zu verankern, um ein weiteres Drehen zu verhindern. Wir werden in den kommenden Wochen einen Plan ausarbeiten wie der Rotor zusätzlich gegen den Masten gesichert werden kann. Fabio hat bereits erste Ideen. Sobald die Konstruktion verfügbar ist und es das Wetter zulässt, wird der Rotor wieder in seine Ausgangsposition gedreht und zusätzlich gesichert.