Diese Seite drucken

ATV

Exzellente Farbwiedergabe! Ohhh!Amateurfunkfernsehen wird benutzt, um bei einer Funkverbindung neben einem Ton- auch ein Videosignal zu übertragen. Dabei wird zur Modulation konventionelle Fernsehfunktechnik, sowohl analog als auch digital (DVB-T, DVB-S), verwendet.

Unsere Station mit einer Kamera und einem Mikrofon sendet ein analoges FM-TV-Signal zum Brockenrelais DB0HEX. Unser Sender ist ein Festfrequenz-Modul mit nachgeschalteter Sendeendstufe auf 2380,500 MHz und einer entsprechenden Antenne.

Das Brockenrelais empfangen wir auf 1280,000 MHz mit einem 40 dB Mastvorverstärker. Das DVB-S-Signal, das vom Brocken zurück gesendet wird, liegt im gleichen Frequenzbereich wie das heruntergemischte Signal eines handelsüblichen LNBs für Satelliten-TV. Deshalb eignet sich zum Empfang ein gewöhnlicher Digital-Satellitenreceiver und ein Fernsehmonitor.