Diese Seite drucken

Lehrgang

Bevor man im Amateurfunk richtig loslegen darf, muss man bei der Bundesnetzagentur eine Prüfung ablegen. Dabei werden drei Teilgebiete in einem Multiple-Choice-Test abgefragt:

  • Gesetzeskunde
  • Betriebstechnik
  • Technik

Es gibt in Deutschland zwei Amateurfunkklassen, Klasse E und Klasse A. In der Einsteigerklasse E ist man etwas in den nutzbaren Frequenzbändern und der maximal erlaubten Sendeleistung eingeschränkt. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass es sinnvoll ist zunächst nur die Klasse E zu erwerben. Falls benötigt, kann man später mit einer Zusatzprüfung auf die Klasse A aufstocken. Hier wird lediglich der erweiterte Technikteil der Klasse A abgefragt.

Seit über 10 Jahre bietet die akaFunk einen kostenfreien Lehrgang zur Vorbereitung auf die Amateurfunkprüfung an. Dieser Lehrgang für Klasse E findet jeweils im Wintersemester statt. Wir veranstalten zu Anfang des Wintersemesters einen Infoabend, der Termin wird rechtzeitig hier auf der Homepage bekannt gegeben.

Der Kurs ist in zwei Kategorien unterteilt. Am Mittwoch findet über insgesamt 6 Wochen ein Theorie-Lehrgang statt. Hier vermitteln wir die wichtigsten Grundlagen, die ihr braucht, um die Prüfung bei der Bundesnetzagentur zu bestehen. Aber ohne selbst etwas zu tun wird es trotzdem nicht gehen.

Weiterhin bieten wir parallel zum Kurs immer Donnerstags interessante Praxis-Themen, wie eine Einführung in Software-Defined-Radio (kurz SDR) oder den Amateurfunkbetrieb in der Praxis, den ihr selbst mit einem Ausbildungsrufzeichen ausprobieren könnt. Mehr verraten wir noch nicht ;) Es ist zu beachten, dass die Theorie- und Praxis-Tage sich einander nicht bedingen. Kommt zu den Terminen auf die ihr Lust habt.

Übersicht Kurs WS16/17:
Treffpunkt Infoabend: Vierter Stock, Schleinitzstraße 22, Raum SN22.2, um 18:30 Uhr.
Treffpunkt Praxis-Kurs: Erster Stock, Schleinitzstraße 23b, Raum 128, immer um 18:30 Uhr.
Treffpunkt Theorie-Kurs: Erster Stock, Schleinitzstraße 23a, Raum SN23.3, immer um 18:30 Uhr.

Datum Themen Vortragende
Do, 27.10.2016 Infoabend - Raum SN22.2, 18:30 Uhr (Fast) alle
Do, 03.11.2016 Praxis 1: SDR, Lernsoftware - Laptop mitbringen! Mario, Hendrik, Fabian
Mi, 09.11.2016 Theorie 1: Schwingkreis/Filter, EM-Feld, Wellenausbreitung, Dezibel/Dämpfung/Kabel Matthias
Do, 10.11.2016 Praxis 2: Antennenselbstbau Fabio
Mi, 16.11.2016 Theorie 2: Buchstabieralphabet, Q-Schlüssel, Betriebliche Abkürzungen, Vorschriften u. Regelungen, Rufzeichen/Landeskenner, Funkbetrieb im Ausland, Amateurfunkstellen, Betriebsarten/Sendearten/Frequenzen Mario
Do, 17.11.2016 Praxis 3: Kurzwellen-Funk über Sprache und digital Mario, Hendrik, Nils
Mi, 23.11.2016 Theorie 3: Antennentechnik, Transistor/Verstärker, Modulation/Demodulation Fabian, Stefan
Do, 24.11.2016 Praxis 4: Fuchspeilwettbewerb - Wetterfeste Klamotten falls nötig mitbringen! Peter, Hendrik
Mi, 30.11.2016 Theorie 4: Betriebsabwicklung auf Kurzwelle/VHF/UKW, Digitale Betriebsarten, RST/UTC/Logbuch/QSL-Karte, Störung/EMV/EMVU/Sicherheit Hendrik, Nils
Do, 01.12.2016 Praxis 5: Wahlthema aus Liste unten
(Einführung in den Schaltungsentwurf mit KiCad)
Matthias, Fabian
Mi, 07.12.2016 Theorie 5: Sender-/Empfängertechnik, Betriebstechniken Jan
Do, 08.12.2016 Praxis 6: Wahlthema aus Liste unten  
Mi, 14.12.2016 Theorie 6: Reservetermin  
Do, 15.12.2016 Weihnachtsfeier Alle!
Do, 12.01.2017 Praxis 8: Wahlthema aus Liste unten  
Do, 19.01.2017 Praxis 9: Wahlthema aus Liste unten  

 

An einigen Praxisterminen lassen wir euch die Wahl, was ihr machen wollt. Folgend findet ihr eine kleine Liste aus Themen, die ihr euch wünschen könnt. Das klären wir am ersten oder zweiten Kurs-Termin. Es sind natürlich auch weitere Vorschläge eurerseits willkommen.

  1. Einführung Digitale Signalverarbeitung mit SDRs - z.B. einen (De-)Modulator in Matlab/GNURadio aufbauen
  2. Feld-/Antennen-Simulation mit 4nec2 (evtl. HFSS)
  3. Lötprojekt Metalldetektor oder Fledermausdetektor
  4. Exkursion DLR zum Satelliten-Funken, evt. Meteorscatter
  5. Umgang mit diversen Messinstrumenten (Labornetzteil, Frequenzgenerator, Oszilloskop, Spektrumanalysator, Multimeter, SWR-Meter, ...)
  6. Projekt Lichttelefon (3 Termine), Anwesenheit ist nicht bei jedem Termin zwingend
    • Einführung in Eagle und/oder KiCad
    • Eigene Platine Fräsen/Lasern und bestücken
    • Ausprobieren der Platine in der Praxis

 

Hier sind wir zu finden:


Größere Karte anzeigen