Diese Seite drucken

Satellitenfunk

Es gibt eine Vielzahl von Kleinsatelliten, die die Erde umkreisen und eine Amateurfunknutzlast an Bord haben. Die meisten Amateurfunksatelliten arbeiten im VHF- und UHF-Bereich. Auch die Internationale Raumstation ISS hat mehrere Funkgeräte für den Amateurfunk an Bord. Gemeinsam ist den Satelliten und der ISS, dass sie auf vergleichsweise niedrigen Orbits von einigen hundert bis etwa 1200 km über der Erdoberfläche kreisen.

Anders als die sehr viel weiter entfernten Fernsehsatelliten (ca. 36.000 km), die immer an der gleichen Stelle über der Erde zu stehen scheinen, ist bei Amaterufunksatelliten und der ISS eine Nachführung der Antenne notwendig. Die akaFunk besitzt eine entsprechende Nachführung, mit der die beiden X-Quad-Antennen für 2m und 70cm sowohl in Azimuth (Horizontalwinkel, wie beim Kompass) als auch Elevation (Höhenwinkel) bewegt werden können. Die Steuerung kann hierbei wahlweise manuell oder per PC erfolgen.